Wie funktioniert das einzigartige AQUA DIAMANTE System

Allgemein

Das AQUA DIAMANTE Wasseraufbereitungssystem vereint zwei sich ergänzende Verfahren der schadstofffreien Wasseraufbereitung, welche durch die Nutzung von Diamantelektroden möglich werden. Diamant hat einige besondere Eigenschaften, die ihn von allen anderen Werkstoffen abheben. Die hohe Dichte, welche Diamant zum härtesten, bekannten Material macht, verleiht ihm auch eine herausragende chemische Beständigkeit. Dies ist die Voraussetzung für den Einsatz als einzigartiges Elektrodenmaterial.  Dotiert man Diamant mit wenigen Prozent Bor, so entsteht statt dem nicht leitfähigen Diamant ein schwarzer Halbleiter Diamantkristall. Versorgt man diese schwarzen Diamantkristalle in einer bi-polaren Betriebsweise mit einer Überspannung von wenigen Volt, so zeigt die Diamantoberfläche eine besonders hohe Oxidationskraft, ohne jedoch dabei selbst angegriffen oder gar zerstört zu werden. Diese Eigenschaft nutzt das AQUA DIAMANTE Wasseraufbereitungssystem, um einerseits eingetragene Verunreinigungen an der Diamantoberfläche zu verbrennen (Direktwirkung) und andererseits, Oxidationsmittel zu produzieren, welche Keime von Bakterien bekämpfen und die Vermehrung von Algen und Pilzen sicher verhindern (Depotwirkung). 

Technologiebeschreibung Diamantelektroden

Die Technik der Trink-, Prozess- und Abwasseraufbereitung mit Diamantelektroden ist erst in den letzten Jahren erkannt und beschrieben worden. Bor-dotierter Diamant bietet eine leitfähige Oberfläche zur Produktion von kurzlebigen Hydroxylradikalen. Bei Kontakt mit organischen Verunreinigungen werden diese direkt zu Kohlendioxid (CO2) und Wasser (H2O) oxidiert. Überschüssige Hydroxylradikale stabilisieren sich in Sekundenbruchteilen, indem sie mit Wasser und AD-Soda zu Oxidationsmitteln (Aktivsauerstoff) reagieren. Die dabei gebildeten Percarbonate und Peroxide stellen eine Depotwirkung für die Desinfektion im Pool bereit, wodurch die Bildung von unerwünschten Mikroorganismen unterbunden wird bzw. eingetragene Keime deaktiviert werden.

Die PRO AQUA Diamantelektrode

Die AQUA DIAMANTE  Zellen werden ausschließlich mit hochwertigen PRO AQUA Diamantelektroden ausgestattet.
Diese sind weltweit die einzigen, welche aus massiven Bor-dotierten Diamanten aus einem Hochdruck-Hochtemperaturverfahren hergestellt werden. Durch den Einsatz dieser hochwertigen Diamanten wird die praktisch unbegrenzte Haltbarkeit der Elektroden erreicht. AQUA DIAMANTE ist mit herkömmlichen Diamantelektroden nicht zu vergleichen, denn bei diesen beträgt die Bor-dotierte Diamantschicht nur wenige μm (CVD-Diamant). Dadurch weisen diese eine sehr begrenzte Haltbarkeit auf und sind empfindlich gegen mechanische Zerstörung. Schon ein feiner Riss bewirkt bei CVD-Diamanten bereits eine Gasentwicklung unter der Diamantschicht und führt zum Abplatzen der Beschichtung. PRO AQUA Diamantelektroden bestehen aus massiven Diamant-Einkristallen – dem härtesten bekannten Material. Eine Zerstörung ist ausgeschlossen.

Wie funktioniert die patentierte AQUA DIAMANTE  Soda-Technologie?

Um die optimalen Parameter für die Funktion der Diamantzelle und für Ihre Haut einzustellen, wird das Badewasser enthärtet (Härte < 2° dH) und danach mit AD-Soda auf die optimale Leitfähigkeit gebracht. Einmal eingestellt ändert sich die Leitfähigkeit und Härte nur bei Nachfüllung oder Wasserverlust. Eine Abweichung vom empfohlenen Wert der Leitfähigkeit wird unter anderem auf dem Display des Steuerschrankes angezeigt. Normalerweise bleibt jedoch die Leitfähigkeit ohne weiteres Zutun über eine Badesaison konstant.

Geruch und Geschmack

Jeder kennt den penetranten Geruch eines chlorierten Hallenbades. Unangenehm! Das Wasser eines AQUA DIAMANTE Pools hingegen ist absolut geruchlos und schmeckt frisch, ohne jeglichen Beigeschmack. Im Gegensatz zum Chlor, welches ein im Wasser gelöstes Gas ist, sind die aktiven Substanzen zur Aufbereitung im AQUA DIAMANTE Pool gelöste Salze, die keinen Dampfdruck haben und daher nicht in die Gasphase entweichen können. Dadurch tritt auch kein Verlust der aktiven Substanzen auf.

Habe ich richtige Diamanten in meiner Zelle?

Ja, jedoch keine Naturdiamanten, sondern unter hohem Druck und hoher Temperatur hergestellte Diamanten. Diese speziellen Diamanten sind mit Bor dotiert und dadurch im Gegensatz zu den Naturdiamanten leitfähig und schwarz.

Korrosion

Bei zu niedrigen pH-Werten im Wasser eines klassisch aufbereiteten Swimmingpools kommt es häufig zu Rost auf Metallteilen wie Einstiegsleitern, Edelstahldüsen oder Scheinwerfergehäusen. Bei Becken aus Edelstahl kann dieses Problem ebenfalls auftreten. Auch kann sich die Lebensdauer von Pumpen und Armaturen dadurch deutlich verringern. Insbesondere durch das beim Chlorpool nötige regelmäßige Einstellen des pH-Wertes mit pH-senkenden Produkten (diese enthalten immer Salzsäure oder Schwefelsäure) wird ein Korrosionsstress auf alle Metalle ausgeübt, welche mit dem Wasser in Kontakt kommen. Bei AQUA DIAMANTE kann keine säureinduzierte Korrosion auftreten. Die  sichere pH-Pufferung bei pH-Werten größer 8 verhindert die Korrosion im AQUA DIAMANTE Pool nachhaltig.

pH-Regulierung nicht mehr nötig!

Beim AQUA DIAMANTE Pool stellt sich der richtige pH-Wert auf Grund der Zusammensetzung des Badewassers automatisch ein. Sie brauchen keine pH-Regulatoren, ja Sie müssen den pH-Wert nicht einmal messen. Er liegt immer um pH 8, dem optimalen Bereich des AQUA DIAMANTE Pools. Bei pH 8 ist Chlor, selbst wenn es versehentlich in den Pool gelangen würde, ungefährlich, da es nicht mehr reagiert. Hat ein Chlorpool hingegen pH 8, so funktioniert die Aufbereitung nicht mehr.

Roboter, Sandfilter, Skimmer …

Die Diamantzelle ist in der Lage, Wasser perfekt aufzubereiten. Partikel, die in den Pool fallen, müssen jedoch mechanisch entfernt werden. Der Pool ist wie jeder andere Wohnraum. Wenn sie im Haus 2x pro Woche Staubsaugen, so sollten Sie dies auch im Pool tun. Analog zum Staubsauger gibt es für den Pool Reinigungsroboter oder eine Kombination aus Sandfilter und Halbautomat.